Seit Wintersemester 2017/18 können sich auch studienfähige Flüchtlinge für einen Kursplatz am staatlich anerkannten Priv. Studienkolleg Halle-Merseburg an der Hochschule Merseburg bewerben. Die Kursteilname von Flüchtlingen am Studienkolleg ist dank des Förderprogramms DAAD-Integra kostenfrei und wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziert. Die Bewerbungsvoraussetzung ist die Vorlage der Vorzulassung mit Auflage Studienkolleg/FSP einer sachsen-anhaltinischen Hochschule im gewünschten FSP-Kurs.

Online-Anmeldung für den nächsten Aufnahmetest http://www.studienkolleg-halle.de/aufnahmetest/

Information für Flüchtlinge ohne Hochschulzulassung aus Sachsen-Anhalt

Falls Sie noch keine Vorzulassung einer sachsen-anhaltinschen Hochschule mit Auflage Studienkolleg/FSP haben, wenden Sie sich bitte an die Flüchtlingsbeauftragten der Hochschule Merseburg.

  • Frau Alaid                  Tel.: 03461 46-2365     refugees@hs-merseburg.de
  • Frau Söllinger-Weist  Tel.: 03461 46-2371     janine.soellinger-weist@hs-merseburg.de
  • Die Hochschule Merseburg wird Ihre Unterlagen überprüfen, ob Sie Zugang zum Studienkolleg haben. Beachten Sie bitte dabei die folgende FSP-Zuordnung an der Hochschule Merseburg.

 Studiengang

FSP-Kurs

Angewandte Informatik (B.Sc.)

T

Automatisierungstechnik / Informationstechnik (B. Eng.)

T

Betriebswirtschaft (Präsenzstudium) (B.A.)

W

Chemie- und Umwelttechnik (B.Eng.)

T oder M

Engineering (B.Eng.)

T

Green Engineering - Gestaltung nachhaltiger Prozesse (B. Eng.)

T

Ingenieurpädagogik (B.Eng.)

T

Kultur- und Medienpädagogik (B.A.)

G

Kunststofftechnik (B.Eng.)

T

Maschinenbau | Mechatronik | Physiktechnik (B.Eng.)

T

Soziale Arbeit (B.A.)

G

Technische Betriebswirtschaft (B.Sc.)

T oder W

Technische Redaktion und E-Learning-Systeme (B.Eng.)

T oder G

Wirtschaftinformatik (B.Sc.)

T oder W